Freie Um-Welt-Schule
bilingual primary school

Medienberichte - Unsere Schule in der Presse


Zurück zur Übersicht

06.04.2021

Freie Grundschule in Sachsen-Anhalt erhält Zukunftspreis der Cornelsen Stiftung

Berlin, 25.03.2021; Not macht erfinderisch. Um während der Schulschließung den Kontakt zu ihren Erstklässlerinnen und Erstklässlern zu halten, hat Kerstin Däm-mig erstmal umgebaut. Ihr Arbeitszimmer hat die Grundschullehrerin mit einer Ta-fel in ein Klassenzimmer verwandelt. Von dort aus zeichnet sie Unterrichtssituatio-nen auf und ermöglicht auf diesem Weg selbst Sechsjährigen Homeschooling. Schritt für Schritt hilft sie ihnen dabei, frisch erworbene Lernstrategien und Schul-rituale zu verinnerlichen. Sie setzt Begrüßungslieder und Klassenspiele fort, trai-niert Zähl- und Schreibweisen, hilft dabei, Unterlagen zu sortieren. Zusätzlich er-stellt sie eigene Arbeitsmaterialien: In persönlichen Geschichten zu Lernwörtern können sich die Kinder selbst wiederfinden.
Vielerorts hat während der Schulschließung gar kein Anfangsunterricht stattgefun-den. Die Freie Umwelt Schule Angern bei Magdeburg hat dagegen kontinuierlich Homeschooling für Erstklässler angeboten – ohne die Vermittlung auf die Eltern zu verlagern. Für ihr besonderes Engagement hat Kerstin Dämmig nun den Cor-nelsen Zukunftspreis erhalten. Im bundesweiten Wettbewerb um die besten Ideen für Schule und Unterricht erhält die Grundschule den mit 3.000 Euro dotierten drit-ten Preis. „Die Kinder bleiben untereinander und mit der Lehrerin in Kontakt. Un-ter erschwerten Bedingungen gelingt es, eine durchgängige Bindung zu Schule, Mitschülern und Lerngewohnheiten beizubehalten. An der Schule wird ein für die ganze Schullandschaft vorbildliches Projekt umgesetzt!“ So begründet die Bil-dungswissenschaftlerin Prof. Dr. Annedore Prengel die Entscheidung der Jury.
Cornelsen Zukunftspreis: Neue Bewerbungen möglich
Homeschooling, Distanz- und Wechselunterricht: Neue Unterrichtsideen waren noch nie so notwendig wie jetzt. Die Pandemie stellt den Schulbetrieb vor große Herausforderungen. Der Zukunftspreis ist mit insgesamt 14.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben. Innovative Ideen sollen honoriert werden und zugleich Vor-bild für viele weitere Lehrerinnen und Lehrer sein. Interessierte Schulen können sich bei der gemeinnützigen Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen neu bewer-ben: www.stiftung-lehren-lernen.de/zukunftspreis.
Die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen engagiert sich seit 1978 für eine bes-sere Unterrichtsqualität in Deutschland. Die gemeinnützige Stiftung fördert den Austausch von Schulpraxis und Bildungswissenschaft und will gezielt Lehrerinnen und Lehrer stärken. Neben der Vergabe des Cornelsen Zukunftspreises richtet sie jedes Jahr eine Sommer-Uni für Lehrerinnen und Lehrer aus.

 25.03.2021_PM_Ghi_Zukunftspreis_3. Preis.pdf


Zurück zur Übersicht